Moin moin!

Willkommen auf unseren Seiten!

 

Hier erzählen wir unsere Geschichte vom Bau eines Einfamilienhauses.

Alle Freunde, Verwandte und Interessierte sind herzlich eingeladen...

 

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Stine & Benni & Matilde

Neues aus dem BauBlog:

Mi

20

Nov

2013

Nachträglich Sprossen in die Fenster - geht das?

Wir wollen Sprossen!
Wir wollen Sprossen!

Im Großen und Ganzen sind wir mit unserem Häuschen sehr zufrieden. Am Ende ist tatsächlich alles so umgesetzt worden, wie wir es uns vorgestellt und geplant haben. Aber: Im Nachhinein bereuen wir es, uns gegen Sprossen in den Fenstern entschieden zu haben. In der Planungsphase wurde uns von Sprossen abgeraten:

 

·         Sprossen im Scheibenzwischenraum haben einen negativen Einfluss auf den Wärmedämmwert des Fensters

 

·         Aufgesetzte Sprossen sehen schön aus, sind aber ein Hindernis beim Fensterputzen. Außerdem sehen die Dichtungen witterungsbedingt nach ein paar Jahren nicht mehr schön aus.

Heute sehen wir vor allem in unserer Nachbarschaft, wie viel die Sprossen vom Gesamtbild eines Hauses ausmachen: Die Dinger sehen einfach schön aus. Also haben wir uns Gedanken gemacht, ob und wie wir nachträglich Sprossen an unsere Fenster bekommen.

Mein erster Ansatz wäre ein Do-It-Yourself Projekt geworden. Fensterzusatzleisten („Glassprossen“) kann man in allen möglichen Profilen als Meterware im Internet kaufen. Das Ganze auch noch selbstklebend mit integrierter Dichtlippe. Die Leisten müssten dann nur noch auf das richtige Maß mit der richtigen Gehrung zugeschnitten werden. Bedeutendster Vorteile: Ich hätte meinen Maschinenpark um eine vernünftige Kapp- und Gehrungssäge ergänzt. Auch preislich ist die Variante sehr interessant, wenn man es tatsächlich selber macht. Nachteil wie oben. Plus die Gefahr nicht sauber zu arbeiten und die Fenster auf Dauer versaut zu haben. Der Kleber ist so stark, dass man nur einen Versuch hat. Korrektur wohl kaum möglich. Hinzu kommt, dass der Kleber von der jeweiligen Rückseite sichtbar ist. Insgesamt eine Variante mit zu viel Risiko.

 

Die Lösung: ClickSimplex

Bei der weiteren Internetrecherche nach Glassprossen bin ich zufällig auf die Firma GLS Sprossen & Alusysteme gestoßen. Seit diesem Jahr werden hier Sprossen angeboten, die von außen in den Fensterrahmen geklickt werden. Info: http://www.gls-sprossen.de/produkte/sprossensysteme/clicksimplex

Die Sprossen haben eine tolle Optik und wirken sich nicht auf die Wärmedämmung der Fenster aus. Für die Montage muss ich weder kleben noch bohren und zum Fensterputzen werden die Sprossen einfach abgenommen. Genial! à Bestellt!

Sobald die Sprossen an den Fenstern sind, werde ich ein paar neue Fotos einstellen und berichten.

8 Kommentare

Di

19

Nov

2013

Das Jahr danach

Es war ein anstrengend! Es war ein teuer! Es war viel zu kurz! Ich hatte mal die Vorstellung, dass ein Hausbau mit dem Einzug in die eigenen vier Wände endet. Denkste! Das Jahr danach steckte noch voller Ereignisse. Und wir sind noch lange nicht fertig. Schade, dass ich den Baublog nicht laufend fortgeführt habe. Dafür fasse ich mal zusammen, was in unseren 12 Monaten noch alles passiert ist.

 

Mängelbeseitigung

Die Mängelliste nach der Bauabnahme war zum Glück kurz und übersichtlich. Die meisten Mängel konnten schnell behoben werden. Nur einer begleitet uns bis heute. Die verbaute Haustür ist leider nicht das, was wir ursprünglich bestellt hatten. Wir hatten den Fehler gemacht und die Haustür anhand eines Fotos bestellt. Stoll-Haus sagte uns damals zu genau diese Haustür zu liefern. Leider bekamen wir einen „Nachbau“, der an das Original bei weitem nicht herangekommen ist. Fast ein Jahr zogen sich die Verhandlungen, bis wir uns letztendlich mit Stoll auf den Austausch der Tür einigen konnten. Ende November bekommen wir nun endlich die bestellte Haustür. Wir hoffen sehr, dass wir nicht noch ein zweites Mal enttäuscht werden. Der Austausch wird noch ein Projekt für sich. Schließlich wird nicht nur die Tür, sondern die komplette Haustüranlage inkl. Rahmen und Seitenteil ausgetauscht. D.h. Podest zurückbauen, Treppe zurückbauen, Fliesen wegschlagen, Estrich wegschlagen, Putz an der Laibung entfernen, alte Haustüranlage raus, neue Haustüranlage rein, Estrich und Putz wiederherstellen, Fliesen neu verlegen, Malerarbeiten, Treppe wieder aufbauen, saubermachen… Das ganze wird sich dann wohl zwei Wochen hinziehen.    

 

 

Gartenplan
Gartenplan

Gartenanlage

Ein mega Projekt! Das wird uns wohl auch noch die nächsten Jahre beschäftigen. Kosten- und Arbeitstechnisch absolut unterschätzt. Angefangen hat alles mit einer Gartenplanung, die wir gemeinsam mit Frau Schabbel-Mader entworfen haben. Info: www.gsm-gartenplan.de Das war sehr gut investiertes Geld. Wir haben gemeinsam die Aufteilung des Gartens besprochen, also festgelegt, wo was hinkommt und wie wir die Beete bepflanzen. Den Plan haben wir dann größtenteils auch so umgesetzt. Bis auf die Pflasterarbeiten und den Carportaufbau haben wir alles in Eigenleistung durchgeführt: Mutterboden mit einem kleinem Bagger verteilen (Riesenspaß!), Rasenanlage, Beete anlegen, Pflanzen, Rasenkanten, Kletterturm, Sichtschutzelemente, Zäune, Bäume pflanzen und so weiter.

 

Carport

Den Carport haben wir zum Glück nicht selber aufgebaut, sondern von Profis machen lassen. Alles individuell und nach Wunschmaß und -ausstattung. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Der Carport bietet Platz für beide Autos, hat einen integrierten Geräteraum sowie einen Schrank für die vier (!) Mülltonnen. Nur die Malerarbeiten haben wir in Eigenleistung erbracht. Info: www.meincarport.de

 

Sicherheit

Bei uns ist zwar nix zu holen, aber trotzdem wollen wir ungern, dass jemand in unsere Privatsphäre eindringt. Fürs bessere Gefühl haben wir in verschiedene Sicherheitseinrichtungen und eine Alarmanlage investiert.

 

Was noch fehlt:

Da die Straße erst in den letzten Wochen fertiggestellt wurde, konnten die Pflasterarbeiten auf unserem Grundstück noch nicht abgeschlossen werden. Wenn alles nach Plan läuft, werden wir noch im November weitere gepflasterte Wege von der Haustür zum Garten und zur Straße bekommen. Auch die Auffahrt muss noch an die fertige Straße „angepflastert“ werden. Dann sind wir den Sand unter den Schuhen los und es wird sich endlich wieder lohnen die Autos zu waschen…

Vielleicht schaffe ich es noch vor dem Schnee den Zaun an der Grenze zur Straße fertigzustellen. Dazu soll dann auch noch eine „gemischte Hecke“.

 

Früher oder später soll im Vorgarten ein Friesenwall entstehen. Momentan schrecken uns die hohen Kosten davon ab… Wir sammeln schon mal große Steine. Wer welche abzugeben hat, möge sich bitte bei uns melden.

 

0 Kommentare

Mi

20

Nov

2013

Nachträglich Sprossen in die Fenster - geht das?

Wir wollen Sprossen!
Wir wollen Sprossen!

Im Großen und Ganzen sind wir mit unserem Häuschen sehr zufrieden. Am Ende ist tatsächlich alles so umgesetzt worden, wie wir es uns vorgestellt und geplant haben. Aber: Im Nachhinein bereuen wir es, uns gegen Sprossen in den Fenstern entschieden zu haben. In der Planungsphase wurde uns von Sprossen abgeraten:

 

·         Sprossen im Scheibenzwischenraum haben einen negativen Einfluss auf den Wärmedämmwert des Fensters

 

·         Aufgesetzte Sprossen sehen schön aus, sind aber ein Hindernis beim Fensterputzen. Außerdem sehen die Dichtungen witterungsbedingt nach ein paar Jahren nicht mehr schön aus.

Heute sehen wir vor allem in unserer Nachbarschaft, wie viel die Sprossen vom Gesamtbild eines Hauses ausmachen: Die Dinger sehen einfach schön aus. Also haben wir uns Gedanken gemacht, ob und wie wir nachträglich Sprossen an unsere Fenster bekommen.

Mein erster Ansatz wäre ein Do-It-Yourself Projekt geworden. Fensterzusatzleisten („Glassprossen“) kann man in allen möglichen Profilen als Meterware im Internet kaufen. Das Ganze auch noch selbstklebend mit integrierter Dichtlippe. Die Leisten müssten dann nur noch auf das richtige Maß mit der richtigen Gehrung zugeschnitten werden. Bedeutendster Vorteile: Ich hätte meinen Maschinenpark um eine vernünftige Kapp- und Gehrungssäge ergänzt. Auch preislich ist die Variante sehr interessant, wenn man es tatsächlich selber macht. Nachteil wie oben. Plus die Gefahr nicht sauber zu arbeiten und die Fenster auf Dauer versaut zu haben. Der Kleber ist so stark, dass man nur einen Versuch hat. Korrektur wohl kaum möglich. Hinzu kommt, dass der Kleber von der jeweiligen Rückseite sichtbar ist. Insgesamt eine Variante mit zu viel Risiko.

 

Die Lösung: ClickSimplex

Bei der weiteren Internetrecherche nach Glassprossen bin ich zufällig auf die Firma GLS Sprossen & Alusysteme gestoßen. Seit diesem Jahr werden hier Sprossen angeboten, die von außen in den Fensterrahmen geklickt werden. Info: http://www.gls-sprossen.de/produkte/sprossensysteme/clicksimplex

Die Sprossen haben eine tolle Optik und wirken sich nicht auf die Wärmedämmung der Fenster aus. Für die Montage muss ich weder kleben noch bohren und zum Fensterputzen werden die Sprossen einfach abgenommen. Genial! à Bestellt!

Sobald die Sprossen an den Fenstern sind, werde ich ein paar neue Fotos einstellen und berichten.

8 Kommentare

Di

19

Nov

2013

Das Jahr danach

Es war ein anstrengend! Es war ein teuer! Es war viel zu kurz! Ich hatte mal die Vorstellung, dass ein Hausbau mit dem Einzug in die eigenen vier Wände endet. Denkste! Das Jahr danach steckte noch voller Ereignisse. Und wir sind noch lange nicht fertig. Schade, dass ich den Baublog nicht laufend fortgeführt habe. Dafür fasse ich mal zusammen, was in unseren 12 Monaten noch alles passiert ist.

 

Mängelbeseitigung

Die Mängelliste nach der Bauabnahme war zum Glück kurz und übersichtlich. Die meisten Mängel konnten schnell behoben werden. Nur einer begleitet uns bis heute. Die verbaute Haustür ist leider nicht das, was wir ursprünglich bestellt hatten. Wir hatten den Fehler gemacht und die Haustür anhand eines Fotos bestellt. Stoll-Haus sagte uns damals zu genau diese Haustür zu liefern. Leider bekamen wir einen „Nachbau“, der an das Original bei weitem nicht herangekommen ist. Fast ein Jahr zogen sich die Verhandlungen, bis wir uns letztendlich mit Stoll auf den Austausch der Tür einigen konnten. Ende November bekommen wir nun endlich die bestellte Haustür. Wir hoffen sehr, dass wir nicht noch ein zweites Mal enttäuscht werden. Der Austausch wird noch ein Projekt für sich. Schließlich wird nicht nur die Tür, sondern die komplette Haustüranlage inkl. Rahmen und Seitenteil ausgetauscht. D.h. Podest zurückbauen, Treppe zurückbauen, Fliesen wegschlagen, Estrich wegschlagen, Putz an der Laibung entfernen, alte Haustüranlage raus, neue Haustüranlage rein, Estrich und Putz wiederherstellen, Fliesen neu verlegen, Malerarbeiten, Treppe wieder aufbauen, saubermachen… Das ganze wird sich dann wohl zwei Wochen hinziehen.    

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Feb

2013

75 Tage später...

Es ist so weit: Das schlechte Gewissen plagt. Seit dem letzten Blogeintrag haben rund eintausendfünfhundert Gäste unsere Internetseite besucht. Es wird also höchste Zeit, dass wir uns wieder zu Wort melden:

 

Seit 75 Tagen wohnen wir nun in Siek. Das Gefühl ist super, zumal Siek uns herzlich aufgenommen hat. Wir haben es nicht bereut hierher gezogen zu sein.

 

Das Haus ist fast fertig. Die wenigen Mängel, die bei unserem Bau aufgetreten sind, wurden mittlerweile fast alle behoben. Wenn morgen die letzten Fliesen an der Wand sind, kann ich auch endlich die Malerarbeiten abschließen. Für Stollhaus-Interessierte werde ich in den nächsten Tagen genauer beschreiben, was gut und was schlecht gelaufen ist. 

 

Jetzt fehlt nur noch der Garten samt Carport und Schuppen. Mit den ersten Frühlingsgefühlen werden wir uns auch diesem Thema widmen.

 

Dran bleiben bald kommen Fotos vom fertigen Haus...

 

 

4 Kommentare

Sa

10

Nov

2012

Nur noch 2 Wochen???

Die Zeit rennt, zwischen Spachteln, Malerarbeiten, Parkett verlegen und Kartons packen bleibt wenig Zeit für den BauBlog. Die letzten Wochen machen es uns noch mal deutlich was es eigentlich heisst zu "Bauen". Wenn der Papa Bauherr nach Hause kommt und Matilde sich freut und sagt: Oh, Papa kommt zu Besuch!, hofft man dass es bis zum Einzug nicht mehr lange sein kann.

Also die Eigenleistung ist in vollem Gange, damit der Einzugstermin am 24.11. auch bestehen kann. Spachtelarbeiten am Trockenbau sind fertig, Malerarbeiten sind fast fertig, da der Fliesenleger leider erst Mittwoch angefangen hat und wir die Malerarbeiten nicht verschieben konnten, mußten ein paar Stellen noch ausgelassen werden. Der Fliesenleger gibt jetzt aber richtig Gas, arbeitet sogar heute/Samstag, damit nächste Woche die Küche und die Treppe eingebaut werden können. In Matildes Zimmer liegt schon das schöne Parkett, Bauherr Benni und Opa Norbert arbeiten sich im OG von Zimmer zu Zimmer mit dem Verlegen vor, so lange der Fliesenleger noch im EG fleissig ist.

Außerdem wurde in den letzten Wochen auch der Blower-Door-Test gemacht. Das Haus hat gut abgeschnitten, bis auf 2 Fenster im EG die undicht sind, die Mängel dürften gerne behoben werden, bevor wir einziehen, wir wollen ja nicht das es zieht!

3 Kommentare

So

14

Okt

2012

Nur noch fünf Wochen!

Die Zeit rennt. Estrich und Putz sind bald trocken. Also beginnt bald die finale Innenausbauphase.

Der Trockenbauer hat sich in den letzten Zügen noch einen Fehltritt geleistet und beim Aufbau der letzten Wand die Fußbodenheizung angebohrt. Der arme Kerl hätte laut Plan eigentlich schon längst fertig sein müssen, und dann das... Der Schden wurde umgehend geflickt. Insofern alles halb so schlimm und wohl auch nicht zeitplangefährdend.

Die vergangenen Bauverzögerungen führen zwar nicht zu einem verspätetem Übergabetermin, gehen aber zu Lasten unserer Arbeitsfenster für die Eigenleistungen. Hier wirds jetzt richtig eng. Also haben wir uns entschieden schonmal loszulegen: Am Samstag hat Markus uns unterstützt den gesamten Trockenbau mit dem ersten Spachteldurchgang zu versehen. Jetzt werde ich, wann immer ich Zeit finde, weiter spachten und schleifen, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht ist. Das wird viel Arbeit...

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

05

Okt

2012

Schnell ein paar Bilder vom "neuen" Grundstück

Heute haben nochmal etliche Kubikmeter Boden unser Grundstück verlassen. Jetzt passt das Grundstück zum Haus und wir müssen uns keine Sorgen mehr machen, dass das Regenwasser ins Wohnzimmer läuft.

Dafür sind bis zu 40 cm vom Grundstück abgetragen worden und es wurde ein leichtes Gefälle hergestellt. Am deutlichsten zu sehen ist das Werk an der Grundstücksgrenze zu den Nachbarn...

mehr lesen 0 Kommentare

Do

04

Okt

2012

Die Heizung läuft!

Es werde warm und TROCKEN!
Es werde warm und TROCKEN!

Mit ein paar Tagen Verzögerung wird die Trocknung unseres Estrichs jetzt durch die Heizung unterstützt. 

Leider wusste ich nicht, dass nach Herstellung der Hausanschlüsse der Baustromkasten im Haus weiter betrieben werden sollte. Also habe ich auch keine entsprechende Info an die ausführende Firma gegeben. Die haben also den Strom vom Baustromkasten in das Haus verlegt und den Zähler ausgebaut und mitgenommen. Und da die von Stoll Haus beauftragten Elektriker keine Zeit hatten den Hausanschluss in Betrieb zu nehmen, waren wir ohne Strom. Kein Strom kein Heizungsbetrieb! Beim nächsten Hausbau sind wir schlauer.

Am Freitag wird das Grundstück so weit fertiggestellt, dass wir später daraus einen Garten machen können. Wir sind schon sehr gespannt, wie es wirkt, wenn keine Erdhaufen mehr da sind...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Okt

2012

Tropfsteinhöhle

Was für eine laaangweilige Phase....

Seit dem letzten Blogeintrag haben wir jetzt auch einen Estrichfußboden in beiden Etagen. Als kostenlose Zugabe wurde die staubtrockene Baustelle zur Tropfsteinhöhle umgewidmet. Wir müssen jetzt also täglich möglichst zwei Mal nach Siek fahren um zu lüften. Eigentlich sind wir es ja gewohnt jedes Mal etwas Neues zu entdecken. Im Moment passiert aber nichts…

Ab Ende der Woche wird die Fußboden-Heizung in Betrieb genommen, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen. Hoffentlich trocknet alles schnell genug um den geplanten Umzugstermin Mitte November einhalten zu können. Schließlich müssen wir bis dahin noch spachtel, malen und Parkett verlegen…

mehr lesen 0 Kommentare

So

23

Sep

2012

Wir sind wieder im Plan!

Elektro und Sanitär Rohinstallation
Elektro und Sanitär Rohinstallation

Ups! Zwei Wochen ohne Baublogeintrag?! Wer jetzt denkt, es gäbe nichts zu berichten, den muss jetzt leider enttäuschen: Den Anfang haben die Herren Installateure gemacht. Alle Wasseranschlüsse, Abflüsse, und Rohinstallationen für Objekte in den Badezimmern sind erledigt. Die kleine Gasheizung ist samt Abgasrohr installiert, die Heizkreisverteiler aufgebaut und alle Fußbodenschlangen sind verlegt. Die beiden Fallrohre wurden zu einem zusammengefasst. Jetzt haben wir keinen Schacht mehr in der Küche und damit neuen Schrankplatz gewonnen. :-) 

Die Elektriker haben die Rohinstallation erledigt, die Trockenbauer haben die Kinderzimmer fertiggestellt, die Estrichleger haben die Dämmung auf den Rohfußboden gelegt, eine Tiefbaufirma hat die Schmutz- und Regenwasserkanalsiation auf unserem Grundstück hergestellt und die Andere hat alle Hausanschlüsse (Gas, Strom, Wasser, Telekom) in den Hauswirtschaftsraum gelegt. Ach ja, und dann waren auch noch die Putzer da. Das war vielleicht eine Sauerei! Selber haben wir natürlich auch wieder ein bisschen Hand angelegt und die Zuleitungen für die Außensteckdosen und Lüftungsanlagen in den HWR geführt, ein paar Lüftungsrohre verlegt und den Fußboden im Spitzboden finalisiert.

Auch in der nächsten Woche erwarten wir wieder viel Bewegung auf der Baustelle. Montag und Dienstag kommt der Estrich. Im Laufe der Woche wird unser Grundstück soweit vorbereitet, das es später auch als Garten genutz werden kann: Der Erdhaufen wird weggefahren, die Bereiche Auffahrt, Carport und Terrasse werden ausgekoffert und mit Sand bzw. "Recycling" verfüllt. Und das ganze Grundstück wird auf ein Niveau gebracht, das zum Haus passt. Am Ende der Woche werden hoffentlich wieder die Elektriker kommen und die Heizung mit Strom versorgen, damit die den Estrich beim Trocknen unterstützen kann.

Und um wieder zur Überschrift zu kommen. Die rund eineinhalb Wochen Verzug, die in der vergangenen Bauzeit entstanden sind, wird Stollhaus durch einen schneller trocknenden Estrich wieder einholen. Wird sind jetzt also wieder im ursprünglichen Plan und werden das Haus voraussichtlich mitte November abnehmen!

mehr lesen 0 Kommentare

So

09

Sep

2012

Wochen-End Report

Badewannenvorwand
Badewannenvorwand

Mal wieder eine typische Bauwoche. Montags geht`s mit viel Euphorie los. Die Sanitär-Jungs von WBW Baugilde waren da, um alle Wasseranschlüsse, die unter Putz kommen zu setzen. Das Abgasrohr der Gasbrennwerttherme wurde nach Außen gelegt und die Fallstrangentlüftung hat seinen Weg nach Außen gefunden. Parallel waren die Trockenbauer vor Ort, um unsere Badewannenvorwand zu gestalten. Damit holen wir die Badewanne 40cm weiter in den Raum hinein, um etwas mehr Kopffreiheit zu erhalten. Gleichzeitig werden in der Vorwand Fächer und Beleuchtung entstehen. Das wir gut! Spontan haben wir dann auch noch eine chicke lösung für die Toilette gefunden. Da wir keine lust hatten, dass die Toilette (für den Sanblock) eine Vorwand bekommt, haben wir vor Ort mit den Sanitär- und Trockenbauern beschlossen den Sanblock in die Wand zum Ankleidezimmer zu stellen. Die Wand wird dadurch im Ankleideraum einen Vorsprung bekommen. Das ist uns in diesem Raum aber ziemlich egal. Dafür wird die Badezimmerwand plan sein und wir haben etwas Raum zwischen Waschbecken, Toilette und Badewanne gewonnen...

mehr lesen 0 Kommentare

So

02

Sep

2012

Lange ist's her... viel passiert!

Mal sehen, ob ich noch alles zusammenbekomme, was in den letzten Tagen passiert ist. Wie angekündigt, gab es viel Eigenleistung zu erledigen.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

22

Aug

2012

Wir haben jetzt eine Treppe!

Heute haben Matilde und ich unsere Treppe zusammengebaut. Ich hab vorgebohrt und Matilde hat geschraubt. Hat super geklappt. Sie liebt ihren Bosch ixo!

Die Treppe soll in der Bauphase die Leiter ersetzen. Die richtige Treppe kommt erst kurz vorm Einzug. Und schließlich soll Matilde ihr Kinderzimmer auch schon sehen können, bevor wir einziehen. Die Leiter wäre sie mit Papas Hilfe zwar nach oben, aber niemals nach unten gekommen.

0 Kommentare

Mo

20

Aug

2012

So laaangsam geht´s weiter...

Nachdem in der letzten Woche nur am Montag auf unser` Baustelle gearbeitet wurde und viel wertvolle Zeit ohne Ergebnisse verstrichen ist, ging es heute wieder in größeren Schritten voran.

Die Maurer haben die Sohle von unten abgeklebt, die meisten Rollschichten fertiggestellt, eine Brüstungshöhe korrigiert (doch keine Katzenklappe) und die Untermauerung für unsere XXL-Fensterbank gebastelt.

So langsam aber sicher werden wir uns also von den geschätzten Maurern verabschieden müssen...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

13

Aug

2012

Die Hülle steht!

Jetzt auch mit Fenstern!
Jetzt auch mit Fenstern!

So, jetzt ist es so weit. Von aussen sieht es so aus, als wenn wir jetzt einziehen könnten. Dach fast fertig, Mauern fertig, Fenster drinn! Jetzt fehlen nur noch die Rollschichten unterhalb der Fenster und ein paar Feinarbeiten. War wirklich aufregend heute um die Ecke zu fahren und das Haus so zu sehen...

 

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

08

Aug

2012

Heute hat es geregnet!

SAT-Mast steht wie ne eins!
SAT-Mast steht wie ne eins!

Wenn es doch bloß ein paar mehr Sonnenstunden am Tag geben würde, wären wir schon viel weiter...

Immerhin wurde heute dreiviertel vom Dach mit Dachsteinen eingedeckt. Mehr hat das Wetter leider nicht zugelassen.

Damit beim wichtigsten Dachbauteil (Sat-Mast) nix schief geht, habe ich mir spontan einen Freizeittag gegönnt, und bin mit aufs Dach geklettert.

Die Maurer haben, solange das Wetter es zugelassen hat, ein paar Verblendsteine im Westgiebel gesetzt. Später wurde der Betonfußboden im Erdgeschoß gegen aufsteigende Feuchtigkeit verklebt.

Den Rest meines Freizeittages habe ich genutzt, um im Farbenfachhandel alles einzukaufen, was wir benötigen, um die Dachüberstände zu spachteln und weiß anzumalen. Wenn die Woche noch gut läuft, haben wir die stille Hoffnung am Wochenende malen zu können...

mehr lesen 0 Kommentare

So

05

Aug

2012

Richtfest!

Nicht lang schnacken...
Nicht lang schnacken...

Endlich war es soweit! Am Freitag haben wir Richtfest gefeiert. Damit auch unsere Maurer und Zimmerleute etwas davon hatten, ging es schon um 13 Uhr los...

Das Wetter hat gut mitgespielt. So konnten wir ein paar schöne Stunden mit unseren Gästen am Haus verbringen. Insgesamt zwölf Kilo leckeres Fleisch, zwölf Liter Bier, fünf Liter Wein, und und und wurden verkonsumiert....

 

Vielen Dank, für die schönen und großzügigen Geschenke!

 

Am Haus selber tut sich auch einiges: Schornstein fertig. Veluxfenster eingebaut. Sogar am Samstag waren die Zimmerleute vor Ort. Das Dach ist jetzt für das Verlegen der Dachpfannen vorbereitet. Am Montag soll es losgehen.  Die Maurer arbeiten am Verblender. Bis Mittwoch soll auch dieser Arbeitsschritt abgeschlossen sein, damit am nächsten Montag die Außenhülle durch die Fenster finalisiert werden kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

01

Aug

2012

Wenn ich die erwische,...

Bauschaumunfug
Bauschaumunfug

die es witzig finden auf unserer Baustelle mit Bauschaum zu spielen, nagel ich die persönlich als Mahnmal an den Giebel.

 

ELTERN HAFTEN FÜR IHRE KINDER!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

27

Jul

2012

Schon wieder Wochenende!

Die Zusammenfassung der vierten Bauwoche:

Das Erdgeschoss ist jetzt vollständig verblendet.

Die Zimmerleute, sollten eigentlich seit Donnerstag da gewesen sein, haben sich aber leider nicht mehr blicken lassen. Schade. Wenn sie denn gekommen wären, hätten Sie das Dach dicht gemacht und wir hätten uns nicht mehr so viele Sorgen um das Wetter machen müssen. So wie es aussieht wird sich die Sonne am Wochenende verabschieden und es wird wieder Regen geben. Und das Dach ist immernoch offen... :-(

Laut Bauzeitplan hätte mit Abschluss dieser Woche auch das Mauerwerk in den oberen Geschossen fertig sein sollen. Leider haben die Maurer erst mit dem Westgiebel angefangen und werden wohl noch zwei Arbeitstage brauchen, um den Rest hochzuziehen. Insgesamt haben wir jetzt also ein paar Tage Verzug, aber noch viel Zeit, um das wieder aufzuholen.

Zu allem Überfluss ist unser Polier "Matze" heute wegen Krankheit nicht zur Baustelle gekommen. Wir senden unsere Genesungswünsche jetzt also an Bauleiter und Polier. Bitte beide wieder gesund werden!

 

Aber es gibt auch Gutes zu berichten:

Wir haben unseren Urlaub vor allem dazu genutzt unser "altes" Haus zu verkaufen. Die Nachfrage war bombastisch. 1.200 Inserataufrufe mit rund 100 Anrufen und Emails innerhalb von einer Woche. Insgesamt hatten wir rund 15 Besichtigungen. 

Wir haben jetzt sehr nette und optimal passende Käufer für unser "altes" Haus gefunden. Am Donnerstag war bereits Beurkundungstermin für den Kaufvertrag. Somit ist dieses Thema zum Glück schnell und rechtzeitig abgeschlossen.

 

Und zum Schlus das Beste:

Matilde ist diese Woche schon ein paar Mal erfolgreich aufs Töpfchen gegangen! Hurra!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

24

Jul

2012

Endlich haben wir ein Gerüst

Haus mit Gerüst
Haus mit Gerüst

An den ersten zwei Tagen dieser Woche ist noch nicht all zu viel aufregendes passiert. Die beiden traufseitigen Hauswände sind vollständig verblendet, und auch die östliche Giebelseite des Erdgeschosses ist jetzt zumindest bis zur halben Höhe des EG fertig.

Dann wurden unsere Maurer wohl von den Gerüstbauern vertrieben. Das Gerüst steht jetzt also endlich. Wir wundern uns nur, warum so viel Platz zwischen Gerüst und Hauswand  verblieben ist. Wer da ein Stein setzen will, müsste den werfen... Irgend einen Trick wird es wohl geben, vielleicht finden wir es noch heraus...

 

Außerdem hat uns der Polier heute berichtet, dass unser Bauleiter wohl länger ausfallen wird. Wir werden daher einen Bauleiterwechsel haben. Schade! Mit E.B. sind wir super ausgekommen. Bisher ist alles super verlaufen. Hoffentlich kann der "Neue" genauso glänzen...

 

Wir wünschen dem "Alten" weiterhin gute und vollständige Genesung! Vielen Dank für das, was bisher steht!

 

0 Kommentare

Fr

20

Jul

2012

Wochenende!

Ende der dritten Bauwoche
Ende der dritten Bauwoche

Hier noch schnell das Ende der dritten Bauwoche:

Der Dachstuhl steht und im Erdgeschoss ist die zweite Wand fast fertig verblendet. In zwei bis drei Wochen wird der Rohbau fertig sein...

 

Leider ist in den letzten Tagen ziemlich viel Regenwasser an das Haus gekommen. Das Mauerwerk hat sich an vielen Stellen wie ein Schwamm am Wasser bedient. Wenn jetzt nicht endlich der Sommer kommt werden wir später wohl Bautrockner aufstellen müssen.

0 Kommentare

Fr

20

Jul

2012

Fliegender Dachstuhl!

Das erste Teil vom Dachstuhl
Das erste Teil vom Dachstuhl

Nachdem gestern Weltuntergangstimmung in Siek war und es wie aus Eimern geschüttet hat, sind heute gleich acht Handwerker, ein riesen Kranwagen und viel Material auf der Baustelle in Aktion!

Wir sind gerade noch rechtzeitig da gewesen, um zu sehen, wie ein Dreieck nach dem nächsten auf das Dach gehoben wurde.

Seit heute kann man also bestaunen, wie unser Dachstuhl aussieht!

 

Jetzt bitte Daumen drücken, dass der Wetterbericht für die nächsten Tage Recht behält und die SONNE ihr Gesicht zeigt...

mehr lesen 0 Kommentare

Di

17

Jul

2012

Betondecke fast fertig

Beton marsch!
Beton marsch!

Und weiter gehts... heute Vormittag sind die Fertigbetonteile für die Decke auf des Mauerwerk des Erdgeschosses gelegt worden. Oben drauf noch jede menge Stahl. Danach war lange warten angesagt, bis dann endlich frischer Beton geliefert wurde. Rückzuck war der erste LKW entleert. Für Matilde waren das Bautreiben und drei Stunden frische sieker Luft zu erschöpfend, und bevor Sie im Stehen eingeschläfen wäre mussten wir dann leider schon wieder nach Hause fahren.

Voraussichtlich am Freitag, kommt der Dachstuhl. Dann wird es rechtzeitig zum Wochenende den nächsten Bericht geben.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Jul

2012

Da sind ja schon Verblendsteine!

Unser Verblender Wienerberger Terca pastorale WDF
Unser Verblender Wienerberger Terca pastorale WDF

Heute sind wir zur Baustelle gefahren, um das "fertige" Erdgeschoss anzusehen. Tatsächlich durften wir heute sogar schon ein bisschen mehr sehen: Die ersten Verblendsteine wurden bereits gemauert, und wir sind in unserer Wahl durch und durch bestätigt. Wir finden er sieht jetzt schon einfach schön aus.  Die Fuge ist noch etwas dunkler, als wir sie uns vorgestellt hatten, aber das wird sich sicher noch ändern, wenn die Feuchtigkeit raus ist.

 

Bei dem Tempo, das die Jungs von Stoll Haus vorlegen sind wir jetzt schon ein paar Tage schneller als der Plan. Es wäre toll, wenn das so bleibt!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

11

Jul

2012

Erste Innenraumfotos

Der Blick in die offene Küche
Der Blick in die offene Küche

Heute haben wir die ersten Wände im Erdgeschoss vorgefunden. Jetzt kann man sich die Größe der Räume schon ganz gut vorstellen. Dabei schneiden Küche, Wohn- und Essbereich ganz gut ab. Diele und HWR sind eher klein. Aber das wussten wir schon vorher.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Jul

2012

Stein auf Stein im Sauseschritt

Matilde und Stine gucken aus der Küche
Matilde und Stine gucken aus der Küche

Heute stehen alle Außenmauern des Erdgeschosses! Und wir waren live dabei, wie der letzte Stein gesetzt wurde. Zuletzt wurde noch eine Korrektur vorgenommen, weil der Mauerkasten für die Lüftungsanlage direkt unter der Decke klebte, aber etwas tiefer sollte. Das war aber gar kein Problem und wurde von den freundlichen Maurern vor unseren Augen durchgeführt.

Morgen kommen alle Innenwände. Wir sind schon sehr gespannt wie groß oder klein die Räume dann wirken werden.

 

Selbst Matilde hat es heute gecheckt: Originalton: "Das ist Matildes Haus! - Und wo ist mein Kinderzimmer?" Das können wir ihr wohl erst Ende der nächsten Woche zeigen...

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

09

Jul

2012

Es wird ein . . . HAUS!

wird mal das Erdgeschoss
wird mal das Erdgeschoss

Jetzt erkennt es auch der Laie. Was hier wächst, wird später mal ein Haus sein. Gerade mal ein paar Stunden nach Beginn der Maurerarbeiten sieht des Werk schon so aus. Wir sind fasziniert, wie schnell ein Massivhaus entstehen kann! So wie es aussieht, wird das Erdgeschoss wohl morgen schon fertig sein.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

09

Jul

2012

Erster Spatenstich

Typisch Eva ist...

...heimlich gemeinsam mit Waltraut und zwei Flaschen (nicht die Männer, sondern echte aus Glas) nach Siek zu radeln und auf den ersten ersten Spatenstich anzustoßen.

0 Kommentare

Mi

04

Jul

2012

Ende der ersten Bauwoche!

Streifenfundament fertig
Streifenfundament fertig

Das war´s schon. Die Bau-Woche ist zu Ende.

Nachdem gestern Wasser und Strom auf das Grundstück vorgestreckt wurden und der Baustromverteiler aufgebaut wurde (Danke Jupp und Norbert!), wurde heute das Fundament fertiggestellt. Jetzt hat der Beton bis Montag Zeit zu trocknen. Dann folgt das Erdgeschoss.

 

Wer wissen möchte, wann was geplant ist, wirft einen Blick in den Bauzeitenplan.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

02

Jul

2012

Bagger in Aktion

Tatsächlich, wir haben jetzt nicht nur ein Grundstück, sondern eine richtige Baustelle!

 

Heute kam ein Zwei-Mann-Team von "Jan Andresen" nach Siek und hat den Untergrund für die Sohle vorbereitet. Am Ende liegt ein riesiger Erdhaufen auf dem Grundstück. Leider in der hintersten Ecke. Ich bin gespannt, wie wir den wieder loswerden. Mit Verteilen auf dem Grundstück wird das nichts. Eher müssen wir auch von den Gartenflächen etwas Erde abtragen, um ein zum Haus passendes Niveau herzustellen. Da unser Haus recht hoch wird, mussten wir die Fußbodenkante vom Haus sehr tief planen.

 

Das nach dem Entfernen des Mutterbodens entstandene Loch wurde mit ein paar LKW-Ladungen voll Sand aufgefüllt. Dieser wurde dann noch glattgezogen und verdichtet.

 

Morgen werden Baustrom und Bauwasser aufs Grundstück gelegt, damit sich die Maurer dann auch Kaffee kochen können...

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

27

Jun

2012

JA, es geht los!

Jetzt geht´s Schlag auf Schlag. Nachdem gestern das Neubaugebiet von der Gemeinde abgenommun wurde, kann es jetzt tatsächlich losgehen.

Montag: Erdarbeiten, Dienstag: Bauwasser und Baustrom und Leitungen unter Sohle, Mittwoch und Donnerstag Sohle, Freitag: frei!, ... bis Ende Juli steht der Rohbau inkl. Dachstuhl! Aufregend!

1 Kommentare

Mo

11

Jun

2012

Geht´s bald los?!

So wie es aussieht, wird die Gemeinde Siek am 26.06.2012 das Neubaugebiet abnehmen und hoffentlich die Fertigstellung der Baureife bestätigen. Hinderungsgründe sind nicht bekannt. :-) 

Damit könnten wir nach der Abnahme Besitzer des Grundstücks werden.

 

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass Stoll-Haus für uns ein Bautrupp stellen kann, der ab dem 27.06. in Siek arbeitet... 

0 Kommentare

Mi

23

Mai

2012

Küche gekauft!

Heute haben wir bei "Küchen aktuell" eine Küche bestellt!

Alle Details findet Ihr hier.

 

UNSERE KÜCHE

0 Kommentare

Sa

12

Mai

2012

Warten auf's Grundstück

Eine frühe Version des "Weidenkamp".
Eine frühe Version des "Weidenkamp".

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

Als wir Ende 2011 den Kaufvertrag für das Grundstück unterschrieben haben, sind wir noch davon ausgegangen Ende April, Anfang Mai zu bauen. Tatsächlich ist die Erschließung des Baugebietes erst so weit vorangeschritten, dass in den nächsten Tagen die Leitungen der Versorger in die Straße gelegt werden. Mal sehen, wann wir tatsächlich anfangen können zu bauen.

 

Aktuelle Prognose: Ende Juni.

 

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

0 Kommentare

Di

08

Mai

2012

Startschuss für den Blog!

Viel lieber sollte der Bau bald losgehen. Aber bis dahin werden wohl noch ein paar Wochen vergehen. Wir werden berichten.

0 Kommentare